Willkommen bei Covid Test Berlin

Ihr Corona Schnelltest Zentrum in Berlin Lichtenberg bietet
weiterhin Antigen Schnelltests an.
Bitte buchen Sie sich vorab einen Termin über unseren Terminkalender.

Zum Kalendar

Über uns

So funktioniert der Corona Schnelltest

Sie fahren vor, wir nehmen einen Abstrich und 30 Minuten später bekommen Sie ihr Schnelltest-Ergebnis per Mail.

Anstatt lange auf einen Termin zu warten und mit anderen potentiell erkrankten Menschen in einem Wartezimmer zu sitzen, können Sie bei uns einfach mit dem Auto vorfahren, durch das Fenster einen Abstrich nehmen lassen und direkt weiterfahren.

Das Covid Testergebnis bekommen Sie in der Regel innerhalb von 30 Minuten komfortabel per Mail.

  • Covid-19 Antigen Schnelltest
  • Schnelle und zuverlässige Ergebnisse (in nur 30 Minuten)
  • Einfache, zeitsparende Anwendung
  • BfArM zertifizierter Antigentest
  • Hohe Sensivität & Spezifität
  • Keine Parkplatzsuche
  • Kein Wartezimmer

Buchen Sie jetzt einen Termin für den Corona Antigen Schnelltest.

Bitte seien Sie mindestens 10 Minuten vor dem vereinbarten Termin vor Ort.

Buchen

Preise

Unser Corona Antigen Schnelltest Station

Bitte wählen Sie einen freien Termin über die Scrollfunktion im Terminkalender, registrieren sich und bezahlen im Voraus.

Kostenloser Antigen Schnelltest

0 00 / Test

Weitere Informationen

Antigen Schnelltest

8 00 / Test

F.A.Q

Häufig gestellte Fragen

  • Für wen ist der Bürgertest kostenlos?

    Mit dem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher:

    • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
    • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
    • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
    • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
    • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
      • Krankenhäuser
      • Rehabilitationseinrichtungen
      • stationäre Pflegeeinrichtungen
      • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
      • Einrichtungen für ambulante Operationen
      • Dialysezentren
      • ambulante Pflege
      • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
      • Tageskliniken
      • Entbindungseinrichtungen
      • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
    • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
    • Pflegende Angehörige
    • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten
  • Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

    Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht. Insoweit kann das auf der Internetseite des BMG eingestellte Musterformular (PDF, nicht barrierefrei, 6 KB) nach Bestätigung durch das Pflegeheim zur Vorlage bei der Teststelle genutzt werden.

    Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

    Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

  • Auch bei Veranstaltungen in Innenräumen, nach Risikokontakten, wenn die Corona-Warn- App eine rote Warnung anzeigt oder um vulnerable Gruppen zu schützen, ist es sinnvoll, sich testen zu lassen, um Infektionsketten zu unterbrechen. Wer einen solchen Test braucht, wird weiterhin vom Staat unterstützt. Er muss sich künftig aber mit 3 Euro beteiligen. Das gilt bei:

    • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen
    • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
    • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).
  • Ja. Auch für Bürgertests mit Eigenbeteiligung ist es notwendig, den Anspruch nachweisen zu können. Das geht z. B. mit der Eintrittskarte für eine Veranstaltung, dem Vorzeigen der Corona-Warn-App oder bei Kontakten mit Risikopatienten einer Selbstauskunft, die auf einem Formblatt bzw. im Rahmen eines digitalen Registrierungsvorgangs festgehalten wird.

  • Die Gebühr in Höhe von 3 € muss ab dem 30. Juni 2022 entrichtet werden, wenn man sich vor dem Besuch einer Veranstaltung in einem Innenraum, vor dem Besuch einer vulnerablen Person oder bei Warnung durch die Corona-Warn-App testen lassen will.

  • Der Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 stellt eine akute Corona-Erkrankung innerhalb weniger Minuten fest. Im Krankheitsfall ermöglicht dies eine umgehende Behandlung und erhöht somit die Chancen auf einen schwächeren Krankheitsverlauf. Zudem können sich Menschen, die positiv getestet wurden direkt isolieren und damit ihre Mitmenschen schützen. Durch den Einsatz von Antigen-Schnelltests werden die knappen PCR-Test Ressourcen geschont und das Gesundheitssystem wird nicht belastet.

    Ein Antigen-Schnelltest schützt die Menschen in Ihrer Umgebung. Er sollte immer dann eingesetzt werden, wenn ein Verdachtsfall vorliegt, oder es einen Kontakt zu einem Corona-Infizierten gab.

    Der Antigen-Schnelltest kann aber auch nur zur Absicherung dienen, etwa wenn Sie eine Person aus einer Risikogruppe oder einfach nur Ihre Verwandtschaft besuchen möchten und sicher gehen wollen, diese in Zeiten von Corona nicht zu gefährden.

    Beachten Sie, dass wir aus keine Personen vor der Vollendung des 5. Lebensjahres testen können.

  • In unserer Teststation führen wir Antigen-Schnelltests durch, die in Deutschland vom BfArM gelistet sind mit einer Genauigkeit zwischen 96-99 %. Die Antigen-Tests sind Gegenstand des Anspruchs nach § 1 Satz 1 gemäß „Dritte Verordnung zur Änderung der Verordnung zum Anspruch auf bestimmte Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronavirus-Testverordnung – TestV)“. Dabei muss klar sein: Ein negatives Testergebnis mit einem Antigen-Schnelltest bedeutet nicht, dass man nicht infiziert ist oder war. Es bedeutet aber, dass man an diesem Tag mit hoher Wahrscheinlichkeit niemanden ansteckt – denn gerade dann, wenn man besonders infektiös ist, schlägt der Test auch genauer an.

  • Ein großer Vorteil der Antigen-Tests besteht darin, dass zwischen Probenentnahme und Ergebnis nur etwa 15 Minuten vergehen. Deshalb können gerade die Antigen-Schnelltests helfen, Infizierte früher zu finden. Der Grund: Aus Studien weiß man, dass man die höchste Viruslast hat, bevor man überhaupt etwas von der Krankheit bemerkt. Gerade dann kann man andere Menschen leicht anstecken – auch wenn man sich gesund fühlt.

    Der Antigen-Schnelltest ist ein wichtiger Bestandteil der nationalen Teststrategie, da durch den Einsatz von Antigen-Schnelltests die knappen PCR-Testressourcen geschont werden und das Gesundheitssystem nicht belastet wird.

  • Schnelltests weisen im Gegensatz zu PCR-Tests kein Erbmaterial nach, sondern Virusproteine. Mit unseren Testfabrikaten können Nasale Proben (vorderer Nasenbereich), Nasopharyngeale Proben (Nasenrachenraum) und Orpharyngeale Proben (Rachenraum) durchgeführt werden. Anschließend wird das Probenmaterial in eine Flüssigkeit gegeben, um die Proteine zu lösen. Danach werden wenige Tropfen in die Testkassette gefüllt und nach 15 Minuten kann das Testergebnis abgelesen werden.

  • Dies hängt stark von dem Land ab, in das Sie reisen möchten. Einige Länder akzeptieren zur Einreise ein negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests. Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen des jeweiligen Reiseziels finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender, oder auf der offiziellen Seite der Europäischen Union: https://reopen.europa.eu/de.

  • In manchen Fällen ist ein negativer Antigen-Test für das das verkürzen der Quarantäne ausreichend. Alle Informationen dazu finden Sie hier:
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html
    https://www.berlin.de/corona/massnahmen/quarantaene/

Ablauf

So läuft ein Corona Schnelltest bei uns ab

  1. Auf dem Gelände angekommen zum Testcontainer gelangen.
  2. Am Testcontainer Buchungsnummer und nötige Dokumente bereithalten.
  3. Es erfolgt die Patientenannahme.
  4. Unser medizinisch geschultes Personal nimmt den Abstrich
  5. Fertig. In der Regel bekommen Sie Ihr Ergebnis per Mail innerhalb von 30 Minuten.

Anfahrt

So finden Sie unser Schnelltest Center in Berlin Lichtenberg

Sie finden uns auf dem Gelände des Wellenwerks – Berlins erster Indoor Surfanlage - gleich neben den Berliner Wasserbetrieben in der Landsberger Allee 270, 10367 Berlin.

Die Einfahrt befindet sich in Fahrtrichtung stadtauswärts ca. 150 Meter vor der Straße "Am Wasserwerk" auf der rechten Seite. Bitte beachten Sie, dass alte Navigationssysteme diese neue Adresse ggf. noch nicht gespeichert haben. Mit Google Maps finden Sie uns am einfachsten, wenn Sie das Wellenwerk als Ziel eingeben. Parken ist nicht notwendig Sie können mit ihrem Fahrzeug direkt zum Testcontainer vorfahren. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns am besten über die Tram M6, Station Genslerstraße, die vom Alexanderplatz oder S-Bhf. Landsberger Allee angefahren wird.

Teststelle Lichtenberg:

Landsberger Allee 270, 10367 Berlin

Öffnungszeiten:

Unsere aktuellen öffnungszeiten
finden Sie im Terminkalender